Beiträge getagged mit Berlin Investment

Die Hauptstadt ist Investors Liebling

Noch in 2009 winkten viele private Investoren bei Berlin-Immobilien ab. Trotz niedriger Preise und der sich abzeichnenden Entwicklung auf dem Berliner Immobilienmarkt, empfanden viele Kunden die Renditen bei vermieteten Wohnungen, Zinshäusern und Paketen als unattraktiv. In einer Zeit als Banken mit Tagesgeldzinsen von teilweise über 5 Prozent lockten, stand nicht das mittel- und langfristige Potenzial im Vordergrund, sondern die schnelle Realisierung von Zinserträgen.

Mit Beginn der Wirtschaftskrise hat sich die Lage jedoch grundlegend geändert. Renditen ab vier Prozent sind wieder attraktiv, denn die Entwicklung sowohl der Quadratmeterpreise als auch der Mieten hat sich in der Hauptstadt beschleunigt.

Auch Wohnungen zu bauen lohnt sich nun wieder für Investoren. Nicht nur Neubauten, sondern auch die Aktivitäten im Sanierungs- und Modernisierungsumfeld laufen auf Hochtouren. Scouts sind in der Hauptstadt unterwegs um nach brachliegenden Flächen zu suchen, die meist aber schon vergeben sind, oder in Erwartung weiterer Wertsteigerungen zurückgehalten werden. Die Grundstücksdetektive bewegen sich aufgrund der enger werdenden Marktsituation zunehmend weg von den klassischen Innenstadtlagen, hin zu ehemaligen Randlagen, die –angeheizt durch die Nachfrage – wiederum zu Boomlagen werden. Lesen Sie dazu auch den Artikel über den Immobilienboom in Kreuzberg.

Die Preise steigen, die Käufer orientieren sich neu

Die Käufermentalität unterliegt einem Wandel. Denn was gestern noch ein Käufermarkt war, ist nun in einen Verkäufermarkt gedreht. Immobilienagenturen rücken nun in eine strategisch wichtige Position für Käufer und Verkäufer. Der Andrang auf bestimmte Immobilien ist für Verkäufer oft nicht mehr zu bewältigen. Der Makler als regulierende und prozessleitende Instanz unterstützt beide Seiten mit Know-how und sorgt für eine transparente Abwicklung und Dokumentation der Immobilien. Er übernimmt die zentrale Aufgabe der Objektprüfung und schützt Verkäufer und Käufer vor bösen Überraschungen. (Ich freue mich über Ihre Anfragen…)

Käufer nun auch aus dem asiatischen Bereich

Hiesige Investoren, sei es für Wohnungen oder Volumengeschäfte, sehen sich plötzlich einer vollkommen neuen Konkurrenzsituation ausgesetzt. Normalverdiener aus den asiatischen Ländern, z.B. aus China und Japan, werden vermehrt auf dem Markt gesichtet. Bedingt durch den extremen Preisunterschied von Immobilien in asiatischen Ballungszentren und Berlin sowie einer noch nicht überwundenen Unsicherheit über Lagen und Potenzial, kommt es zu Spontankäufen, bei denen der lokale Investor oft das Nachsehen hat.

Schnelle Kaufentscheidung von zentraler Bedeutung

Bei gefragten Immobilien sind schnelle Entscheidung entscheidend über Erfolg oder Mißerfolg des Geschäftes. Eine sorgfältige Prüfung der Objekte, die Lokalisierung von Problemen und deren Lösung oder Vermittlung ist die originäre Kernfunktion einer Immobilienagentur. Nur so kann ein zügiger Verkaufsprozess garantiert, können Reibungen reduziert und Ihre Nerven geschont werden. Egal ob als Käufer oder Verkäufer. Eine schnelle Kaufentscheidung kann dann auf Basis von Fakten getroffen werden.

,

2 Kommentare