Immobilienmarkt schwächelt im Luxus-Segment: Berlin gegenüber Hamburg und München in dieser Kategorie abgeschlagen


Das Luxus-Segment im Berliner Immobilienmarkt schwächelt nach Ansicht von Experten. Der Hamburger Makler Björn Dahler, dessen Unternehmen alljährlich die Umsatz- und Verkaufszahlen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart auf Basis echter Verkaufspreise auswertet, sieht die Hauptstadt im Vergleich mit Hamburg oder München in dieser Kategorie abgeschlagen. „Luxus“ bedeutet nach Definition Dahlers ein Kaufpreis von mindestens 750.000 Euro für Wohnimmobilien.

Zwar war der Immobilienmarkt der Hauptstadt zuletzt der Shooting Star der Großstädte. Dahler hat allerdings für 2014 mit sinkenden Verkaufszahlen bei Ein- und Zweifamilienhäusern und nur einem kleinen Plus bei den Eigentumswohnungen in Berlin die schwächste Entwicklung unter den Metropolen gemessen – was die Luxus-Immobilien angeht. Allerdings habe Berlin weiterhin „Potential für Jahrzehnte.“

Mehr News zum Immobilienmarkt Berlin finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag zu verfassen.